Schutzgebühr-Vermittlungskosten

Die Schutzgebühr soll sicher stellen, dass die finanzielle Voraussetzung für eine verantwortungsbewusste Tierhaltung gegeben ist. Die Einnahmen decken nur einen ganz kleinen Teil der entstehenden Kosten.

Die Schutzgebühr setzt sich aus verschiedenen Dingen zusammen:

  • Erstversorgung in der Tierklinik in Bihac
  • Behandlung gegen äußerliche Parasiten
  • Entwurmen, Impfen gegen Tollwut, Staupe, Parvovirose
  • Kastrieren
  • Notfalls andere Operationen von verletzten Tieren
  • Transportkosten
  • Quarantäneaufenthalt
  • Futterkosten
  • Mikrochip setzen Pass ausstellen

Die Schutzgebühr beträgt für jeden nicht kastrierten Hund 230,00 Euro und für jeden kastrierten Hund 280,00 Euro. Die Schutzgebühr ist bei der Übergabe des Hundes fällig. Es ist also eine reine Mischkalkulation aus allen anfallenden Kosten Transportkosten, Tierarztkosten, Futterkosten.

News & Events

07.07.2016 14:10

Neues aus dem Verein

Eine aktionsreiche Woche geht zu ende...mehr


07.07.2016 14:00

Neues aus dem Verein

Es ist soweit!..."40 Tonner" startet Richtung Bosnien!mehr


10.06.2016 13:15

Neues aus dem Verein

Hütten und Zäune für unsere Fellnasenmehr